Dienstleister für Übersetzungen

Um die Übersetzung eines Textes, egal ob literarisch, religiös oder technisch, zu erhalten, gibt es verschiedene Wege. Beispielsweise kann versucht werden sich mit einem Wörterbuch, einer Onlineübersetzungshilfe oder einer Übersetzungssoftware zu behelfen. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn nur eine grobe Übersetzung nötig ist, um sich einen Überblick über den Inhalt eines Textes zu verschaffen. Sobald es aber darum geht eine möglichst wortgetreue Übersetzung zu erhalten oder eine, die grammatikalisch, inhaltlich und formal dem Original quasi in nichts nachsteht, ist es unumgänglich, einen professionellen Dienstleister mit der Übersetzung zu beauftragen, um ein möglichst optimales Ergebnis zu erhalten.

Aufgaben der Dienstleister

Im Folgenden werden wir Ihnen drei dieser Dienstleister, namentlich den Dolmetscher, den Fachübersetzer und den Übersetzer, vorstellen. Sie werden Informationen zum Beruf des Dolmetschers, dessen Herkunft und seinen Aufgaben erhalten. Des Weiteren wird Ihnen der Beruf des Fachübersetzers vorgestellt werden, welcher sich im Gegensatz zu einem Dolmetscher, auf ein bestimmtes Fachgebiet oder eine bestimmte Textsorte spezialisiert hat, auch wenn zumeist noch der so genannte Literaturübersetzer dominiert. Die Wichtigkeit, neben der sprachlichen Kompetenz auch über Kultur und Geschichte eines Landes bescheid zu wissen, wird erläutert und betont. Als drittes werden dann die Aufgabengebiete eines Übersetzers vorgestellt. Hierbei wird geschildert, welche Arten von Übersetzungsarbeit es gibt und wie die Ausbildung zum und die Arbeit als Übersetzer aussieht. Diese Dienstleister können völlig unterschieliche Hintergründe haben. Sie können Muttersprachler sein oder eine Fremdsprache fast annähernd perfekt sprechen, fest angestellt oder freiberuflich sein sowie ein bestimmtes Fachgebiet wie Comics oder Mathematik haben oder sich nicht spezialisiert haben. Entsprechend schwanken auch die Preise.